casino online

buy viagra

online casino

online casino

Letzte Beiträge

Gordon conference
12.03.2013 21:51
Biologen verlieren den Blick für die Natur
07.10.2012 22:42
Forschen im Tag Nacht Rhythmus
20.09.2012 21:34
Sonderforschungsbereich (SFB)
06.08.2012 08:52

Meist gelesene Posts

Wissenschaft macht Spaß!
13364 times viewed
01.02.2012 21:41
Lassen sich Doktorarbeit und Kind unter einen Hut bringen?
6010 times viewed
07.01.2012 21:55
Gute wissenschaftliche Praxis - Teil I
2963 times viewed
04.01.2012 21:37
iDiv
2915 times viewed
24.06.2012 13:12

KISSWIN.DE-Blog

Zur Zeit wird gefiltert nach: Februar 20
Filter zurücksetzen

20.02.2012
21:47

Aufgaben einer Graduiertenschule: Konferenz üben

  Die Doktorandenschule, die mich während meiner Doktorarbeit begleitet hat (http://imprs.ice.mpg.de/ext/), organisiert jedes Jahr eine kleine Konferenz, auf der alle Doktoranden entweder ein Poster präsentieren oder einen Vortrag halten. Dieses Mal bin ich erstmalig als Betreuer dabei, d.h. einer meiner Studenten präsentiert ein Poster auf der Konferenz. Rückblickend finde ich diese Übungskonferenzen enorm wichtig. Wo sonst lernt man es Vorträge vor einem recht großen Auditorium (über 100 Teilnehmer) zu halten und Poster zu präsentieren? Dabei ist die Atmosphäre noch relativ familiär, da ja die meisten im selben Boot sitzen. Hier ist es noch erlaubt kleine Fehler zu machen, man befindet sich schließlich noch in der Ausbildung.

Durch die thematische Vielfalt, von pflanzlichen Abwehrmechanismen über Sex bei Algen bis hin zu dem Geruchssystem bei Krebsen ist alles vertreten. Ich habe mich nach der Tagung noch mit ein paar Kollegen getroffen und wir haben alle zugestimmt, dass gerade diese Wahrnehmung thematischer Vielfalt enorm wichtig für unseren Beruf ist. Obwohl jeder ein spezifisches Thema bearbeitet, gibt es so die Möglichkeit über seinen eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Morgen geht es mit der Konferenz weiter. Sie wird von einem Festvortrag (plenary lecture) eines ehemaligen PostDocs unseres Instituts eingeleitet, die mittlerweile eine Professur in den Niederlanden bekommen hat. Das ist natürlich ein Anreiz für die Nachwuchsforscher.

Dorothea Meldau
Diplom-Biologin
Dr. Stefan Meldau
Biologe
Doktorandin seit 2008

Max Planck Institute for Chemical Ecology, Jena
Arbeitsgruppenleiter am MPI für chemische Ökologie und am Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) in Leipzig.

Kategorien